Disneyland Paris

Das Disneyland Resort Paris ist eine kleine Welt für sich. Bestehend aus zwei Themenparks, verschiedenen Unterkünften, zahlreichen Restaurants und Bars, sowie einem Kino, Schwimmbad, Einkaufszentrum, zudem noch ein Golfplatz und noch einigen anderen Freizeiteinrichtungen, bietet das Resort mehr als genug an attraktiven Angeboten zum vielseitigem Zeitvertreib.

 

Disneyland – mehr als nur ein märchenhafter Freizeitpark

Denkt man an das Disneyland Paris, so hat man gleich die zauberhaften Märchenwelten aus Disney’s Filmklassikern vor Augen: Dornröschen, Schneewittchen, Alice und Co. Aber in dem Resort steckt weitaus mehr, als man zunächst vermuten mag. Zahlreiche attraktive Freizeitangebote machen den Urlaub im Disneyland Resort Paris zu einem unglaublich vielseitigen Erlebnis.

Das Resort verfügt über zwei Themenparks, dem Disneyland Park und dem Walt Disney Studios Park, Hotels und Restaurants und bietet seinen Gästen zudem jede Menge an Unterhaltung. Dem Resort gehören sieben individuell thematisierte Hotels an, welche jeweils mit ihrem eigenen ganz besonderen Charme ihre Übernachtungsgäste jedes Mal aufs Neue verzaubern.

Zentral gelegen zwischen den Hotels und den beiden Parks befindet sich das Disney Village; ein einzigartiges Vergnügungsviertel, welches vor allem nach Parkschluss am Abend besonders gut gefüllt ist. Hier kann man sich entspannt mit seinen Freunden und Familien zusammensetzen und den Tag Revue passieren lassen. Ob nun im stilvollen Ambiente in King Ludwigs Castle, oder aber in beeindruckender Regenwald-Atmosphäre im Rainforest Café, das ist jedem selbst überlassen. Ein breites Showangebot komplettiert den erlebnisreichen Tag.

Nun zum wesentlichen Teil des Disneyland Resorts Paris: den beiden Themenparks. Der erste der beiden; der Disneyland Park, wurde am 12. April 1992 eröffnet, verfügt heute über rund 56 Hektar und hat jährlich Besucher im mehrstelligen Millionenbereich (ca. 12 Mio.).

Aufgeteilt in fünf Themengebiete nimmt entführt er seine Besucher in die unterschiedlichsten Märchen- und Filmwelten. Die „Main Street U.S.A“ versetzt die Parkgäste zurück ins späte 19. Jahrhundert. Im „Frontierland“ taucht man in die Welt des Wilden Westen ein, während man im „Adventureland“ mystische und teils gefährliche Orten entdecken kann. Im „Discoveryland“ dreht sich vieles um spannende Zukunftsvisionen und im „Fantasyland“ werden Märchen wahr. Hier findet sich natürlich auch das sagenumwobene Dornröschenschloss, an dem jeden Abend kurz vor Parkschluss eine fulminante Lichtershow präsentiert wird.

Der zweite Themenpark des Disneyland Resorts Paris sind die Walt Disney Studios Park. Eröffnet wurde dieser im März 2002 und verfügt über vier Bereiche, die es zu erkunden gilt. Interessierte können hier die Filmwelt mal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Wie funktioniert das Filme machen, wie entsteht ein Zeichentrickfilm und noch vieles mehr. In den Walt Disney Studios erfährt alles rund um die Entstehung, Entwicklung und Produktion echter Filmklassiker. Ein Blick hinter die Kulissen und in die Film-Sets bleibt einem hier somit nicht verwehrt. Die Themenbereiche nennen sich „Front Lot“, „Production Courtyard“, „Toon Studios“ sowie „Backlot“. Natürlich kommen auch die Attraktionen nicht zu kurz – nervenaufreibende Thrill Rides, liebevoll gestaltete Themenfahrten, spritzige Wasserbahnen, bezaubernde Karussells und rasante Achterbahnen; hier ist wirklich für jeden das Passende dabei. Wer genug vom Adrenalin hat oder sich einfach mal entspannt zurücklehnen möchte, kann sich zum Beispiel ein paar der Shows oder auch die täglich stattfindende Parade anschauen.

Wem ein Tag zu wenig ist, um alles zu entdecken, der bleibt einfach über Nacht. Zum Resort gehören gleich mehrere individuell thematisierte Hotels. Jedes von ihnen versprüht einen ganz eigenen Charme und beeindruckt durch die vielen kleinen liebevollen Details. Die Unterkünfte liegen rund um die beliebte märchenhafte Freizeitwelt verteilt. Bei fast allen wird zudem ein Shuttle-Service direkt zum Parkeingang angeboten. Die Ausnahme hierbei bilden lediglich das „Disneyland Hotel“, welches sich ohnehin schon direkt am Parkeingang befindet und die „Disney’s Davy Crockett Ranch“, in welchem die Gäste in sogenannten Bungalows nächtigen. Um den Ansprüchen der internationalen Gäste aus aller Welt gerecht zu werden, bewegen sich die Hotels in unterschiedlichen Preiskategorien.

Passend zur Thematisierung des jeweiligen Hotels gestaltet sich meist auch das Speisenangebot der dazu gehörigen Restaurants. Um den Übernachtungsgästen auch nach ihrem Parkbesuch weiterhin einen abwechslungsreichen und erlebnisreichen Aufenthalt zu garantieren, punkten die meisten Hotels mit zusätzlichen Freizeitangeboten. Darunter zählen zum Beispiel Swimmingpools, Reitmöglichkeiten, Wellness-Einrichtungen und vieles mehr. Um auch den Kindern nochmals einen besonderen Moment zu schenken, kommen immer mal wieder die bekannten Disney-Charaktere aus den beliebten Filmen vorbei, damit sich die Kleinen gemeinsam mit ihren Helden fotografieren lassen können.

Foto: © Disneyland Paris