Sommerzeit ist auch im Kölner Zoo Badezeit

Jetzt, wo der Spätsommer mit aller Kraft für warme Temperaturen sorgt, lieben viele Tiere im Zoo ein lauschiges Bad im erfrischenden Nass. Egal ob Pinguine, Wasserschweine, Tapire oder Tiger: Im Kölner Zoo gibt es viele Wasserratten. Die Humboldt-Pinguine nutzen ihr kühles Schwimmbecken immer wieder zur erfrischenden Abkühlung. Die von Natur aus flugunfähigen Vögel sind perfekte Schwimmer und im Wasser pfeilschnell unterwegs.

Auch Wasserschweine und Tapire lieben die Erfrischung. Die verspielten Tapire mit dem charakteristischen Rüssel treiben oft bunte Bälle durch ihre Anlage – und landen dabei nicht selten im Wassergraben. Die Wasserschweine, auch Capybara genannt, schauen dem Ballspiel ihrer Gehege-Kollegen allzu gern zu, während sie selbst ein Bad nehmen.

Amur-Tiger wie die im Zoo lebende Katze „Hanya“ sind bekannt als sehr gute Schwimmer. „Hanya“ nutz im Sommer gern das 440 Quadratmeter große Wasser-Bassin, um direkt vor den Augen der Besucher ihre Tatzen zu kühlen. Von ihrer Herkunft aus nah am Wasser gebaut sind außerdem Flamingos und Pelikane, die es sich rund um die gepflegten Teichanlagen im Kölner Zoo gemütlich machen.

Das könnte dir auch gefallen
Bemerkungen
Lädt