Eselspinguine suchen Namen

sealifeBisher hält Tierpflegerin Johanna Plettenberg ihre Schützlinge mit Hilfe ihrer bunten Bändchen am Flügel auseinander. Doch anhand ihres Verhaltens und Aussehens lassen sich die zehn Eselspinguine mittlerweile auch so gut unterscheiden. Damit die Publikumslieblinge nicht länger mit ihrem Spitznamen von sich reden machen, sollen Sie nun richtige Namen erhalten. Das Sea Life Konstanz freut sich auf kreative Vorschläge der Besucher. Die glücklichen Gewinner können sich über eine Sea Life Jahreskarte freuen.

Der jüngste der weiblichen Pinguine verhält sich wie eine Diva: Beim Füttern ist Zickenalarm vorprogrammiert, denn „Queeny“ frisst nur eine bestimmte Sorte Fisch, den sie auch einzeln aus der Hand serviert bekommen möchte. Schubsen, drängeln, pöbeln – „Rambo“ macht seinem Spitznamen alle Ehre, denn wenn’s ums Fressen geht, will er immer der Erste sein. Das kleinste Männchen ist der Naseweis der quirligen Truppe. „Er folgt mir im Gehege auf Schritt und Tritt, will immerzu gestreichelt werden. Zu dumm nur, dass er auch noch kitzelig ist“, grinst Plettenberg. Bekommt der verspielte Vogel einmal nicht genug Aufmerksamkeit, wird der Wasserschlauch attackiert. Der frechste und zugleich jüngste unter den Pinguinen ist mehr als einfallsreich, wenn es darum geht die anderen abzulenken, um sich die leckersten Bissen zu sichern. Eine wahre Männerfreundschaft hat sich zwischen dem ältesten und dem größten Pinguin entwickelt. Der vorsichtige „Herr Rossi“ und der gemächliche „Mister“ sind die Anführer der „WG“ und bringen Ruhe und Ordnung in den bunten Haufen.

Doch wie nennt man einen Vogel, der sonst eher schüchtern scheint, allerdings frisst, was ihm vor den Schnabel kommt und selbst vor dem Schrubber nicht halt macht? Die Besucher können mit den im Sea Life ausliegenden Antwortkarten vom 6. Oktober bis 7. November Namensvorschläge abgeben. Diese können in die dafür vorgesehene Box im Antarktisbereich am Ende des Rundgangs eingeworfen werden. Unter allen Vorschlägen werden die zehn passendsten Namen ausgewählt. Die Gewinner erhalten je eine Sea Life Jahreskarte!

Besucher können täglich ab zehn Uhr die Fütterung der Pinguine live miterleben.

 

Quelle: http://www.sealife.de/

Das könnte dir auch gefallen
Bemerkungen
Lädt