Sternsinger im Phantasialand

Am Freitag, den 5. Januar 2018, besuchten rund 75 Mädchen und Jungen der Brühler Kirchengemeinden St. Pantaleon und St. Severin das Phantasialand. „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“ lautet das diesjährige Leitwort der 60. Aktion Dreikönigssingen, an der sich die Sternsinger beteiligen und so für Not leidende Kinder in aller Welt Spenden sammeln.

Brühl, im Januar 2018. Zum mittlerweile fünfzehnten Mal besuchten rund 70 Kinder und Jugendliche der katholischen Gemeinde Brühl-Süd sowie der Kirchengemeinden St. Pantaleon und St. Severin gemeinsam als Sternsinger das Phantasialand. In hellen Gewändern mit funkelnden Kronen und leuchtenden Sternen machten sie sich mit diesem freiwilligen Engagement in ihrer Freizeit für den Frieden in der Welt und für Kinder in Not stark.

Mit dem Kreidezeichen 20*C+M+B+18 und dem Spruch „Christus segne dieses Haus“ segneten die Sternsinger die beiden Phantasialand-Hotels MATAMBA und LING BAO sowie, stellvertretend für den Park, das große Showtheater Wintergarten im Themenbereich Berlin.

Im Garten des Hotel Matamba nahmen die engagierten Sternsinger stolz einen Scheck in Höhe von 500.- Euro vom Phantasialand entgegen. Den Scheck übergab Ralf-Richard Kenter, Direktion Park des Phantasialand, persönlich. „Das ganze Jahr über fördert das Phantasialand viele Aktionen für Kinder und die gute Sache wie beispielsweise unser eigenes Charity-Projekt „Aktion Phantasia“, so Birgit Reckersdrees „Dass wir die Tradition des Sternsingens mittragen ist für uns selbstverständlich.“

Mit ihrem Motto machen die Sternsinger überall in Deutschland auf die Thematik Kinderarbeit sowie insbesondere die schlechten Lebensbedingungen der arbeitenden Kinder aufmerksam. Erschreckend – etwa 85 Millionen Kinder müssen weltweit unter ausbeuterischen Bedingungen arbeiten. Als Beispielland der Aktion fungiert Indien, das Land mit den meisten arbeitenden Kindern weltweit. Hier setzt die diesjährige
Sternsingeraktion an und unterstützt Lösungsansätze der dort ansässigen Projektpartner.

Nach der Segnung gab es noch einen ganz besonderen Dank vom Phantasialand für die vielen Sternsinger und engagierten Helfer – einen wundervollen Wintertag im Park. So bot die Zusammenkunft für den guten Zweck zugleich ein gemeinsames Gruppenerlebnis voller Spaß und Freude und einen rundum gelungenen Tag – für Kinder nah und fern.

(PM)

Das könnte dir auch gefallen
Bemerkungen
Lädt