Erfahre bei uns alles rund um das Thema Fahrgeschäfte, Freizeitparks & Erlebniswelten.

Siam Park Teneriffa

Als Europas größter Wasserpark gehört ein Besuch des Siam Parks schon beinahe zum Pflichtprogramm beim nächsten Urlaub auf der kanarischen Insel Teneriffa. Die spektakuläre Parklandschaft lockt mit zahlreichen Rutschen und vielen anderen Attraktionen.

 

Siam Park – Europas größter Wasserpark

Der Siam Park auf Teneriffa, welcher sich auch „The Water Kingdom“ nennt,  gilt bis dato als der größte Wasserpark Europas. Da die kanarische Insel außerdem zu einer bei Touristen sehr beliebten Urlaubsregion zählt, ist die Internationalität der Badegäste äußerst hoch. Hier triff man auf Besucher aus der ganzen Welt; aus den unterschiedlichsten Ländern und Regionen.

Die Eröffnung des Siam Parks fand im Jahre 2008 statt und ist ein wahres Paradies für alle Wasserratten. Gelegen ist er im Süden der Insel, an der Costa Adeje (Playa delas Americanas).

Das gesamte Areal ist auf der Fläche von etwa 18,5 Hektar im thailändischen Stil gehalten. Sowohl die Attraktionen, als auch die Gebäude und Restaurants wurden optisch an das Thema angepasst.

Neben dem Titel des größten Wasserparks Europa, hält der Siam Park außerdem diverse Rekorde. Darunter zählen das größte Thai-Gebäude außerhalb Asiens, die größte Drachenstatue, die größte von Menschenhand geschaffene Welle sowie der schnellste Wasserlift.

Natürlich kommen die Besucher nicht nur aufgrund der Optik und der Rekorde in den Siam Park. Der Fokus liegt nach wie vor bei den zahlreichen Attraktionen, welcher der Wasserpark zu bieten hat.

Um sich erst einmal einen Überblick über die top gepflegte Anlage zu verschaffen, bietet sich „Mai Thai River“ hervorragend an. Auf Reifen für ein bzw. zwei Personen geht es im gemütlichen Tempo einmal im Kreis durch den Siam Park.

Wesentlich rasanter geht es hingegen in der Wildwasser-Raftingbahn „Mekong Rapids“ zu. Hinter „The Giant“ verbirgt sich eine riesige Trichterrutsche. Das Highlight schlechthin: die Free-Fall-Rutsche „The Tower“. Aus gut 28 Metern und mit dem Gefühl des freien Falls, erreicht man hier eine Geschwindigkeit von bis zu 80km/ – garantiert nichts für Angsthasen. Wer sich überwindet wird allerdings mit einer Adrenalin reichen Rutschtour belohnt, welche zum hin sogar noch durch ein Plexiglastunnel im Haifischbecken hindurch führt.

Weitere Attraktionen bilden die Trichterrutschen „The Dragon“ und „Volcano“. Auch die größte Wellenanlage Europas ist nicht zu verachten. Mit insgesamt 40 verschiedenen Wellenarten/ und –stärken ist sie besonders bei Surfern verliebt. Abends verwandelt sich dieser Bereich des Parks zu einem beliebten Treffpunkt für Surfer und Co, um sich gegenseitig sein Können zu beweisen.

Die aufgezählten Rutschen und anderen Attraktionen sind noch längst nicht alles, was man im Siam Park entdecken und erleben kann, bieten allerdings einen ersten Eindruck darauf, wie abwechslungsreich das Angebot vor Ort ist. Damit die Gäste nicht mit leerem Magen ins Wasser müssen oder sich zwischendurch auch mal ein wenig stärken können, verfügt der Siam Park auf Teneriffa außerdem über ein attraktives gastronomisches Angebot. Hierbei können die Besucher zwischen thailändischer Küche und nationalen Gerichten wählen.

Das könnte dir auch gefallen
Bemerkungen
Lädt